#MobilityMonday: Videobotschaften zum Weltfrauentag

Seit 1921 feiern wir jedes Jahr den #weltfrauentag: Deshalb geht es heute auch beim #mobilitymonday den gesamten Tag über um #Empowerment und starke Frauen mit Vorbildcharakter: um #Rolemodels wie Euch 💜



Wir beginnen mit einem Gruß von Regina Czajka, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Bochum:




Wir Women in Mobility wünschen allen Frauen - völlig egal, aus welcher Branche - einen bewegenden #Weltfrauentag und vor allem: Mut, Energie, Zusammenhalt, Unterstützung und Power.




Sichtbarkeit, Diskurs, Vielfalt, Empowerment: Das wünschen wir Frauen nicht nur heute zum Weltfrauentag. Das sind auch die Säulen unseres Netzwerks. Unsere Mitgründerin Dr. Sophia von Berg verrät mehr.





WiM ist mehr als ein Karrierenetzwerk. Hier geht’s um Austausch auf Augenhöhe, sagt Kerstin Dämon vom WiM Hub Rhein Ruhr.






Die Chefin der BVG , EvaKreienkamp, hat uns erzählt, warum wir auch nach 100 Jahren Weltfrauentag in Folge noch Netzwerke wie WiM brauchen.






Sichtbarkeit, Zugang zur Branche, Chancen - was Frauennetzwerke beruflich ermöglichen, erzählt

Mareike Lüken vom WiM Hub Rhein Ruhr.





Women in Mobility ist ein starkes Signal an die immer noch sehr männerdominierte Branche, sagt KVB-Chefin Stefanie Haaks.



Auch nach 100 Jahren International Womens Day ist in Sachen Gleichberechtigung noch viel zu tun. Sigrid Ledendecker von der Deutschen Bahn und Marie-Theres Wölki vom Verband der Deutschen Verkehrsunternehmen wünschen euch im Namen des WiM Hub Frankfurt Mut und Durchhaltevermögen.




Petra Bönnemann ist Diversity-Managerin bei der Bogestra. Sie sagt: Der Austausch mit Gleichgesinnten bei women in mobility hilft ihr - bei ihrer Arbeit wie auch privat.






Das Wort zum Feierabend am heutigen Weltfrauentag 2021 hat Anne Rückschloß von der

Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH. Im Namen von women in mobility und dem WiM Hub Frankfurt: Ihr seid wertvoll





MOBILITY NEWS